Who?




Ninia Binias (*1983) lebt und arbeitet in Hannover. Sie ist Moderatorin, Autorin und Poetry Slammerin.

2015 hat Ninia ihre eigenen TV-Shows moderiert: "Ninias Fashion Mag" und "Ninias Style der Woche" wurden in je zwei Staffeln jeden Samstag um 09:15 Uhr im Yolo-Jugendprogramm von RTL ausgestrahlt. Produziert wurde die Sendung von der tvision GmbH. „Ninias Fashion Mag“ wurde für den Goldenen Spatz 2016 nominiert.

Im September 2015 war Ninia Testimonial der neuen Glückslos-Kampagne von Aktion Mensch. Ninia spielte im TV-Spot eine der Hauptrollen: "Das neue Glückslos". Zu der Kampagne gehörten auch Print- und Online-Anzeigen mit Ninia. Seit 2016 ist Ninia Kolumnistin für "Menschen.", das Magazin der Aktion Mensch.

Als Poetry Slammerin wurde Ninia bereits in bekannte Fernsehformate wie „Luke! Die Woche und ich“ (Sat.1) und „Pufpaffs Happy Hour“ (3sat) eingeladen. Weitere Auftritte, u.a. bei „Ladies Night“ (ARD) sind geplant.

Im August 2014 ist ihr Erzählband "Und ganz, ganz viele Doofe!" im Blaulicht-Verlag erschienen.

Als "Ninia LaGrande" bloggt sie über das Leben, Großstadtgeschichten, Feminismus, Kunst, Musik, Fotografie, Mode und Politik. 2013 wurde das Blog zum Vize-Tagebuchblog des Jahres gewählt, 2014 im Bloggerinnen-Magazin Featurette aufgenommen. Ab und zu schreibt sie als Gastautorin für andere Blogs und Magazine. 2013 hat sie, zusammen mit anderen tollen Menschen, ein Gemeinschaftsblog über das Leben in Großstädten gegründet – Les Flâneurs. Auf Anfrage moderiert sie Veranstaltungen und andere Formate und ist eine beliebte Speakerin bei Konferenzen und Podiumsdiskussion. Außerdem ist sie eine gefragte Interviewpartnerin für TV und Print zu den Themen Feminismus, Inklusion und Mode. Im Januar 2016 hat Ninia – gemeinsam mit 21 anderen Frauen* – das Hashtag #ausnahmslos ins Leben gerufen. Die Aktion wurde im März 2016 mit dem Sonderpreis für politische Intervention im Rahmen des Clara Zetkin Preises ausgezeichnet.

Ninia tritt regelmäßig auf Poetry Slams in Deutschland und im Ausland auf. Manchmal gewinnt sie. In Göttingen hat sie die Lesebühne „acrobat readers“ gegründet. In Hannover moderiert sie die "Kabarettbundesliga" im Theater am Küchengarten. Hier gestaltet sie auch jedes Jahr ihren Soloabend. Außerdem gehört sie seit September 2013 zum festen Ensemble der Lesebühne Nachtbarden, die 2015 mit dem Kabarettpreis Fohlen von Niedersachsen ausgezeichnet wurde. Sie hat sie einen ausgezeichneten Musikgeschmack und besucht im Sommer gerne Festivals.
Ninia reist gern und zählt Reykjavík und British Columbia zu ihren Lieblingsorten auf der Welt. Noch hat sie aber nicht alle guten Orte gesehen.
Aktuell arbeitet Ninia an ihrem ersten Roman und plant die nächsten Reisen, u.a. nach New York und Japan.

2012 und 2014 hat Ninia das Finale der Niedersächsisch-Bremischen Landesmeisterschaften im Poetry Slam erreicht. 2014 ist sie sogar ins finale Stechen gekommen und hat die Bronzemedaille gewonnen. 2016 vertritt sie ihre Heimatstadt Braunschweig wiederholt bei den deutschsprachigen Meisterschaften.

2017 finden sie deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften in Hannover statt – Ninia gehört zum Organisationsteam und hat zu diesem Zweck mit ihren Kolleg_innen einen Verein und die Firma „Büro für Popkultur“ gegründet, deren Geschäftsführerin sie ist.

Ninia hat Germanistik und Kunstgeschichte in Marburg und Göttingen studiert und 2008 mit dem Magister Artium abgeschlossen. Bis August 2015 war sie bei papagei.com tätig, Europas größtem Sprachlernportal – für Online Communications und Marketing B2B. Seit September 2015 ist Ninia selbstständige Moderatorin, Autorin und Poetry Sammlerin.



Ninia wird vertreten durch die Künstleragentur ravenrocker.

Veröffentlichungen (Auswahl):

Junge Bühne #2 | mai 2011
Junge Bühne #3 | dezember 2011
The Punchliner Nr. 9 | oktober 2012
12mal12: Edition 2012
| dezember 2012
"MONOTON"
Ausstellungskatalog zur 19. mhh-kestnerschau
| dezember 2012

"Lost Voices Magazine" #13 |dezember 2012
Gastbeitrag bei Kleinerdrei | februar 2013  
Ausstellungseröffnung Kathrin Schwarz (mit anschließender Ausstellung des Textes)
Viele Grüße aus dem schönsten Land der Welt: Geschichten und Gedichte zur Lage der Nation. | september 2013
Gastbeitrag bei NETZPILOTEN.DE | november 2013
Gastbeitrag "Fünf Grenzen" im HEFT des Schauspiel Hannover | märz 2014
Die letzten werden die Ärzte sein | juni 2014
Gastbeitrag bei MENSCHEN. das magazin | Juli 2014

Gastbeitrag bei MENSCHEN. das magazin | Oktober 2015

"Und ganz, ganz viele Doofe" (Eigener Kurzgeschichtenband) | august 2014

Whitepaper "Blogger Relations" | august 2014