2015-02-01

WEEKLY LAGRANDE

Momentan habe ich einige geheimniskrämerische Sachen zu tun, von denen ihr über kurz oder lang erfahren werdet. Deshalb habe ich auch nicht so viel Zeit, mich dem Bloggen zu widmen. Wenn ich abends nach Hause komme, lasse ich mich nur noch aufs Sofa fallen und vom TV berieseln oder ich schlafe sowieso sofort ein. Aber: Immerhin den Wochenrückblick sollte ich noch auf die Reihe kriegen. 

Am Dienstag haben wir uns drüben bei den Flâneuren über das neue Album von Björk ausgetauscht. Habt ihr es schon gehört? Falls ihr brennende Fans der isländischen Musikerin seid, entschuldige ich mich jetzt schon für meine eher unemotionale Begeisterung für sie.

Foto: Alex Reszczynski
Die Woche war außerdem geprägt von den Absolventinnen des Studiengangs "Szenografie Kostüm". Ich darf nämlich ab und an für eine der Absolventinnen schauspielern. Bedeutet: Neben Mappe und Kolloquium müssen die Absolventinnen auch eine Szene aus einem Theaterstück erarbeiten, Bühnenbild gestalten und eben Kostüme schneidern. Dazu brauchen sie immer Freiwillige, die sich die Kostüme auf den Leib schneidern lassen und die Szene dann in einem Theater präsentieren. Das macht immer großen Spaß. Dieses Jahr haben wir vorher ein Fotoshooting in einer Kirchturmspitze gemacht. Das war arschkalt! Aber das Ergebnis spricht für sich. Ich gehörte zum Stück "Die gefesselte Phantasie" und spielte Arrogantia, eine der bösen Zauberschwestern. Mit der anderen Darstellerin habe ich mir einen Rock geteilt! Sehr aufwändiges und schönes Kostüm.

Nächsten Sonntag diskutiere ich bei der Matinee im Foyer in Hannover mit. Wir sprechen über dieses Internet und ob uns der übertriebene Netzkonsum eigentlich unglücklich macht. Ihr könnt euch vorstellen, welche Position ich dabei einnehmen werde.

Und so sah ich diese Woche aus:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen