2014-12-04

LINKSAMMLUNG: WER BRAUCHT NETZFEMINISMUS?

Am Montag habe ich in Hannover die schöne Veranstaltung "Wer braucht Netzfeminismus?" moderiert. Wir wollten einen kurzen Einblick in das Thema geben, für alle, die sich bis jetzt nur wenig oder gar nicht damit befasst haben. Als Gesprächspartnerinnen waren dabei: Sandra Abd'Allah-Alvarez Ramírez, Prof. Luise F. Pusch und Jasmin Mittag. Alle drei sind tolle, feministische Aktivistinnen aus Hannover und haben der Runde ihre zahlreichen Projekte vorgestellt. Im Anschluss haben viele nach den Links aus der Einführung und weiteren Infos gefragt. 

Deshalb findet ihr hier jetzt eine Kurzversion der Präsentation.


Links in der Präsentation:

Slide 2: Wikipedia, "We should all be feminists"

Slide 3: Intersektionalität
Slide 4: Antje Schrupp, Tweet
Slide 6: change.org
Slide 7: #aufschrei, #schauhin, #wiesmarties

Und hier meine absolut unvollständige Liste an Links, die wir an dem Abend in irgendeinem Zusammenhang erwähnt oder empfohlen haben. Tipps für alle Neueinsteiger_innen: Bei fast allen Blogs und Seiten gibt es in der Sidebar oder Blogroll weitere Links, die genauso spannend sind. Nehmt euch einfach Zeit und klickt euch immer weiter!

Das ist natürlich nur eine Auswahl gewesen, um in der kurzen, verfügbaren Zeit zu zeigen, wie unterschiedlich Feminismus im Netz vertreten ist. Es gibt sehr, sehr viele andere, tolle Seiten, die sich mit den Themen Feminismus, Sexismus, Rassismus, Queer, Inklusion, Fat Empowerment und vielen anderen Sachen beschäftigen. Klickt euch zum Kennenlernen einfach durch die Blogrolls und Links, die euch auf anderen Seiten empfohlen werden. Hier gibt's noch Fotos von unserem Abend. Die nächste Veranstaltung in Hannover ist übrigens am 25. Januar, ein feministisches Frühstück.

Kommentare:

  1. Fast vollständig, die unvollständige Liste, :D aber mir fallen noch die Railsgirls ein, die unbedingt verlinkt werden sollten, finde ich.
    Herzliche Grüße,
    Buettnerin

    AntwortenLöschen