2013-06-13

SIMONNE JONES IM HEBBEL AM UFER



Simonne Jones ist ein Wunderkind. Sie hat sich mit drei Jahren selbst das Klavierspielen beigebracht, baut sich ihre Instrumente einfach mal um und programmiert ihre Tracks selbst. Im August 2012 schrieb sie zusammen mit Peaches den Protestsong „Free Pussy Riot” gegen die Verurteilung der gleichnamigen russischen Punkrock-Band. By the way, Peaches sagte über Simonee: „I've seen the future and her name is Simonne Jones." So, wenn das nicht Grund genug ist, sich die Frau auf der Bühne einmal anzusehen. Am 25. Juni könnt ihr das in Berlin tun. Dann tritt die Dame nämlich im Hebbel am Ufer auf. Im Vorfeld spielt übrigens das Elektro-Gitarren-Trio Kool Thing

Das Ganze wird präsentiert vom Missy Magazine. Im Rahmen ihrer Kampagne "Miss No Missy" holen die Macher*innen fantastische Frauen auf die Bühne. Letztes Jahr waren neben Peaches auch Christine Rösinger und die legendäre feministische Theoretikerin Angela McRobbie am Start. Ihr habt noch kein Abo der Missy? Dann aber hurtig! Lohnt sich in jedem Fall. 


Karten für das Konzert von Simonee Jones bekommt ihr hier. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen