2013-05-25

SABRINA SCHAUER: LÖFFELWEISE ALLTAGSSCHEISSE

"Die ersten 1 1/2 Stunden wird über die Hochbegabung des kleinen Lukas gesprochen, der sich nasebohrend die Zimmerpflanzen anguckt und als er sich ertappt fühlt, den Popel in den Mund steckt, anstatt ihn in die Pflanze zu schmieren. 
Was für ein hochbegabtes Kind, denke ich. 
'Hochbegabung ist gar nicht so leicht zu erkennen', sagt Rebecca. 
'War in deiner Familie auch nicht mit zu rechnen!', sage ich."


Sabrina Schauers Erstling "Löffelweise Alltagsscheiße" handelt von dem Leben ihres literarischen Ichs, das niemals Kinder haben möchte, mit Männern baden geht, weil sie dann ein bisschen aussehen wie Matthias Schweighöfer und im Club immer die Falschen kennenlernt. Wäre er schlecht, würde er in der schlimmen "Freche Frauen"-Ecke im Buchladen stehen, ist er aber nicht. 
Sabrina gehört zu den Frauen im Slam, die beweisen, dass nicht immer nur die Männer die lustigen Texte machen. Ich hab bei Sabrinas Texten schon Tränen gelacht und mich sehr gefreut, als ihr erstes Buch endlich veröffentlicht wurde. 

In 24 Kurztexten und -geschichten erzählt Schauer wie sie es trotz bekloppten Menschen in ihrem Umfeld und Kindern, die ihr ungewollt zur Obhut gegeben werden, durch's Leben schafft. Besonders gut gefallen mir ihre Geschichten über Kinder und deren Eltern (weil ich da so richtig schön mitfühlen kann) und ihr Besuch beim Paartherapeuten mit Ex-Freund Peter. Ich mag ihren Schreibstil sehr und die kurzen Geschichten eignen sich besonders gut zum Lesen im Bett oder in der U-Bahn. Als nächstes wünsche ich mir von Sabrina einen Roman, der bitte dann ebenfalls so ganz anders ist als diese arg schlimmen Frauenromane, die es sonst so gibt. Ohne happy End!



Bestellen könnt ihr das Buch per Mail über info@sabrinaschauer.com und kaufen überall dort, wo es Bücher gibt!

1 Kommentar:

  1. Danke für den Tipp, schon gekauft und fertig gelesen :)

    AntwortenLöschen