2012-12-09

WEIHNACHTSHITS EN MASSE

Ich gestehe: Ich feiere Weihnachten nur ob des Kitsches und der Lichter und der schönen Stimmung und der Geschenke. Ich bin nicht getauft und habe auch sonst nichts mit der Kirche am Hut. Jetzt könntet ihr natürlich sagen: "Ketzerin, du darfst ja gar nicht Weihnachten feiern!" Macht doch. Das ändert nichts daran, dass ich es trotzdem tun werde, ich rotzfreches Gör. So. Mit das Schönste an Weihnachten ist die Musik. Auch diese Mimimi-Musik mit Chor und stimmungsvollem Zuhören und so weiter, von der Musik will ich aber heute nicht sprechen. Lasst uns über Popmusik reden! Ich liebe weihnachtliche Popmusik. Und zum Wohlgefallen aller lasse ich diesen Song, in dem eine 80er-Jahre-Föhnfrisur über das ewig Gestrige singt und dabei durch den Schnee tollt, mal außen vor (ist ja wie mit Modern Talking - keiner will's hören, aber alle können es auswenig). Jedes Jahr gibt es Neuerscheinungen in eurem Musikonlinestore des Vertrauens, die in irgendeiner Form mit Weihnachten zu tun haben. Vorrangig von MusikerInnen, die sehr gut darin sind, weinerliche Balladen zu singen oder einfach jedes Jahr die eigene Platte voller Coversongs noch einmal zu covern. Michael Bublé - das ist Recycling at it's best. Von diesen Neuerscheinungen kaufe ich mir etwa alle zwei Jahre die "Swinging Christmas Songs" (die Platten haben immer diesen einen, gleichen Namen, damit auch der Deppertste kapiert, worum es geht). Ich mag das. Aber auch nur zu Weihnachten. Ansonsten stehe ich sehr auf die Pop-Klassiker. Die meiner Meinung nach besten Weihnachtssongs liste ich euch jetzt auf. Die können dann tagelang auch 24/7 laufen. Und danach am besten elf Monate nicht mehr. Das nächste Mal zeige ich euch dann meine Lieblingsweihnachtsfilme!





1 Kommentar: